Kirchgellersen
  Verbesserung der technischen
  Ausstattung der Grundschule
Reppenstedt & Dachtmissen
Ortskern bürgerfreundlicher gestalten
&
  Gefahrenpotenziale entschärfen
Südergellersen & Heiligenthal
  Naturparkregion Lüneburger Heide stärken
Westergellersen
  Krippe, Kita, Grundschule, Sport -
  alles an einem Ort
 Samtgemeinde Gellersen
 - Kitabetreuung in allen Gemeinden bedarfsgerecht fördern
 - WLAN-Hotspots einrichten und kennzeichnen
 - Kultur-, Sport-, Freizeit- und Erholungsangebote stärken

Ihre Themen/Anliegen

Sie als Bürgerinnen und Bürger stehen bei mir im Mittelpunkt!

Sie teilen mir mit, was Ihnen am Herzen liegt!

"Gewählt ist gewählt und wir entscheiden hier!" habe ich mal einen Lokalpolitiker reden gehört. So funktioniert aber demokratische Politk mit mir nicht! Sozial-demokratische Politk zu betreiben, bedeutet, Sie als Bürgerinnen und Bürger in Entscheidungsprozesse mit einzubeziehen. Deswegen bin ich an Ihren Anliegen interessiert und setze auf Bürgerdialog!

Im Folgenden sind Ihre - bei mir eingegangenen - Anliegen, nach Gemeinden sortiert, aufgeführt. Weitere eingehende Antworten werden sukzessiv ergänzt.

(Stand 25.05.2019)

 

aus Kirchgellersen:

  • ...

aus Reppenstedt + Dachtmissen:

  • Ausfahrt  "Alter Porthhof"  - für Linksabbieger ist der von rechts kommende Verkehr sehr schlecht einzusehen. Behelfsmaßnahmen erforderlich!
  • "Straßenausbaubeitragssatzung abschaffen, dafür zahle ich auch lieber mehr allgemeine Steuern"
  • saubere Klassenräume in der Grundschule Reppenstedt schaffen
  • die Ortsausfahrt nach Lüneburg ist im Winter sehr gefährlich. Jedes Jahr fahren mehrere Autos bei tiefstehender Sonne auf die Überquerungshilfe, da sie - durch die Sonne geblendet - diese nicht so schnell erkennen. Besonders auswärtige "Ortsdurchfahrer" erkennen die "Umleitung" viel zu spät.
  • die Durchfahrtsstrecke von Reppenstedt beim Sportpark nach Kirchgellersen sollte irgendwie beruhigt werden, da die Autos ab der Überquerung stark beschleunigen. Das Ortsschild sollte nach Kirchgellersen verschoben werden und dann sollte bis zum Ende des Bebauungsgebietes 50 km/h gelten.
  • "Ich würde mir wünschen, dass es in Reppenstedt, also im Westen von
    Lüneburg, Veranstaltungen für Demenz-Erkrankte geben könnte."
  • Anfrage nach Angeboten der Samtgemeinde für sinnesbehinderte Menschen (z.B. mit Hörbehinderte). Welche Angebote oder Anlaufstellen gibt es in Gellersen?
  • Kinderspielstraße im Hohen Felde möglich? Eine schwer einsehbare Kurve gefährdet Kinder beim Spielen! Was ist da möglich?Kinderspielstraße
  • KiK-Monument auf einem öffentlichem Platz in der Ortsmitte "eingemeißelt"? Darf das Unternehmen so etwas dort aufstellen?
  • 30 km/h in der Dachtmisser Straße/Eichenhain gefordert. Da die Strecke an dieser Stelle zum Rasen einlädt. Der Lärm stört schon sehr! Was kann hier getan werden
  • Bushaltestelle Am Lerchenberg (Ortsausgang Reppenstedt): hier überholen Autos den haltenden Bus und gefährden den entgegen kommenden Verkehr. Kann man das irgenwie sicherer gestalten? Außerdem fehlt bei der Haltestelle eine Überdachung.
  • Das Ordnungsamt sollte mal die Fahrradfahrer hier vor Ort kontrollieren. Diese nutzen oftmals nicht die richtige für sie bestimmte Straßenseite und gefährden nicht nur Fußgänger, sondern auch Autofahrer, die nicht mit Radlern von der falschen Seite rechnen. Da müsste mehr kontrolliert werden!
  • Eichenbäume im Eichenhain heben Pflastersteine und werden zu Stolperfallen. Da muss die Gemeinde etwas unternehmen! Die Eichenbäume hier sind tot und müssten weg!
  • Biotop hinter den Häusern am Eichenhain. Hier könnte eine Blumenwiese für Bienen angepflanzt werden. Die Fläche könnte besser (schöner) gestaltet werden.

  • Dachtmisser Straße/ Fläche beim Eichenhain: Kein Ablageort für Laub! Nachbarn kippen ihren Laub einfach hinter die Bäume! Eine Lösung muss her! Laub gehört in den grünen Sack! Hier sollte die (Samt-) Gemeinde mal für Ordnung sorgen!
  • Sportförderung sollte verstärkt betrieben werden! Vereine brauchen mehr Unterstützung!
  • Waldstück zw. Reppenstedt und Kirchgellersen darf nicht brachliegen (hinter den Häusern beim Fritz-Reuter-Ring)
  • Arbeitsbedingungen für Pflegerinnen verbessern! Es wird z.T. bis zu 12 Tage am Stück gearbeitet. (Anm. JK: Dafür ist die SG Gellersen jedoch nicht der richtige Ansprechpartner, eher ein Thema f. d. Landesregierung, dennoch lasse ich es hier mal stehen)
  • Für ältere Menschen ist der Friedhof in Richtung Dachmissen schwer zu erreichen. Was wäre hier möglich (Buslinienstopp) oder ähnliches?
  • die Ortsdurchfahrt durch Reppenstedt ist uns zu verkehrsreich. Gibt es eine Möglichkeit, dass der Ort umfahren werden kann?
  • Straßenlöcher Brockwinkler Weg nach Vögelsen sollten ausgebessert werden!
  • Maßnahmen gegen Insektensterben und Klimawandel auf kommunaler Ebene treffen.
  • Wunsch nach einem Hundefreilaufgelände in Gellersen
  •  sehr mangelhafte Busverbindung vom Tütenberg/Kämmereihof (1km Fußweg bis zur nächsten Haltestelle)

aus Südergellersen + Heiligenthal:

  • "für Schulkinder, die von der Bushaltestelle im Dorfe die Straße überqueren müssen, fordere ich mehr Sicherheit, ein Zebrastreifen müsste dahin oder eine andere Lösung gefunden werden, um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten. Der Übergang ist einfach zu gefährlich!"
  • werktags eine engere Taktung der Busse in Heiligenthal voranbringen
  • im öffentlichen Raum sog. "Ringschleifen" für gehörbeinträchtigte Menschen planen bzw. fördern, z.B. in Kirchen, in öffentlichen Gebäuden (Rathaus) bei Veranstaltungen, oder auch im Theater (Lüneburg), damit auch diese (bisher wenig beachtete) Zielgruppe am Alltagsgeschehen besser eingebunden wird.
  • Förderung bzw. Unterstützung des Kulturangebotes (hier sind die Danzlüüd schon mal auf den Kosten bei einer Veranstaltung "sitzengelassen" worden.)
  • Radweg von Heiligenhtal nach Böhmsholz ausbessern
  • am Schnellenberger Weg in Reppenstedt wird trotz Barrieren sehr schnell gefahren (mehrere Anwohner beklagen das)

aus Westergellersen:

  • Ortsbeleuchtung innerorts als auch nach Kirchgellersen verbessern
  •  Sicherheit im Straßenverkehr für Schulkinder erhöhen
  • mehr Präsenz des SG-Bürgermeisters bei Veranstaltungen (FFW, Kunstforum, kleine Vereine u.a.)

Jörn Krack @ Facebook